Sonntag, 13. Mai 2018

[TAG] Sunshine Blogger Award



Die liebe Ann-Sophie von Reading is like taking a journey und Julia & Kerstin von BücherFantasie haben mich getaggt. Der Sunshine Blogger Award ist für diejenigen, die kreativ, inspirierend und positiv beim Versprühen ihres Sonnenscheins in der Buchblogger-Community sind.
Ihre Fragen finde ich echt spannend und werde sie gleich mal beantworten. Vielleicht erfahrt ihr auch noch was Neues über mich 😉



Die Regeln
Danke dem Blogger, der dich getaggt hat und markiere ihn mit seinem Link.
Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger gestellt hat.
Nominiere 11 weitere Blogger für den Award und stelle ihnen 11 Fragen.
Gehe auf die Regeln ein.

Dann freue ich mich jetzt auf Ann-Sophies Fragen und bin auch auf meine Antworten gespannt. Manchmal sind die Fragen ja nicht so ganz einfach zu beantworten 😅


 Ann-Sophies Fragen

1. Welche Atmosphäre brauchst du zum lesen? Gehört da zum Beispiel absolute Stille dazu?

In absoluter Stille kann ich gar nicht mehr lesen 😅 irgendwelche Geräusche brauche ich immer, sei es ein laufender Fernseher oder einfach nur Musik. Tja ... da mein Bruder früher im Playstation gespielt hat, während ich lesen wollte, musste ich mich einfach daran gewöhnen ... und jetzt ist es mir in totaler Stille einfach zu ruhig^^


2. Wenn es in deiner Stadt einen riesigen Büchersale mit richtig tollen und heiß ersehnten Büchern gäbe, wärst du dabei? Wie würdest du die Sache angehen?

Als erstes würde ich mir wohl eine zweite Wohnung zulegen 😅 Irgendwo müssen die vielen neuen Bücher, die mit Sicherheit bei mir einziehen würden, ja hin^^ ach ja ... ein Lottogewinn wäre nebenbei auch nicht schlecht ... ansonsten werde ich wohl noch arm 😅


3. Wie sieht es bei dir mit dem Lesen im Zug/Bus/etc. aus? Gehörst du zu den Glücklichen, die das können?

Jein. Lesen im Zug ist kein Problem. Gerade wenn ich alleine fahre, ist das echt praktisch, denn da lese ich immer. Lesen im Bus ist leider ein Problem - das kann ich nicht mehr, aber dafür funktioniert Sudoku noch, deswegen vertreib ich mir so die Zeit. Lesen im Auto ist okay, funktioniert aber auch nicht immer.


© Pixabay

4. Was trinkst du am liebsten beim Lesen?

Ähhh ... eigentlich nicht wirklich was besonderes. Meistens einfach das, was gerade in Reichweite steht. Abends ist es aber fast immer ein Tee.




5. Welche Figur aus "Harry Potter" würdest du gerne verkörpern?

Das ist schwierig^^ ich bin definitiv ein Harry Potter-Fan und hab die Filme weiß der Teufel wie oft gesehen und die Bücher mindestens ebenso oft gelesen^^ ich würde gerne Hermine verkörpern ... ich meine, alles wissen hat schon irgendwie was 😉


6. Wie stehst du zu Leserillen?

Möchte ich nie wieder sehen 😅 ich bin absolut kein Fan von Leserillen, aber leider lassen die sich oftmals nicht wirklich vermeiden. TBs lese ich immer sehr vorsichtig, aber es lässt sich manchmal einfach nicht vermeiden.


7. Sortiert du deine Bücher nach einem bestimmten System? Stapelst du sie übereinander oder muss alles schön in einer Reihe stehen?

Ich hab mein System, aber das ist immer etwas schwer zu erklären 😅 Mein Bücherregal hat viele kleine Fächer und ein paar große. Am wichtigsten ist es mir, dass Reihen (und wenn es der Platz zulässt) auch Autoren zusammen stehen. Und wenn die Bücher einsortiert sind, dann werden die restlichen Bücher nach Platz verteilt - mal nach Genre, mal nach Verlag oder nach Farbe.
So lange es machbar ist, stehen die Bücher bei mir in einer Reihe.


8. Welches Buch hat dir bisher am wenigsten gefallen, also was war dein größter Flop?

Tja ... den Flop für dieses Jahr kann ich benennen, aber insgesamt meinen größten Flop ... keine Ahnung ehrlich gesagt 😅🙈
Der bisherige Flop des Jahres war "Trusting You. Mike & Jeffrey" von Sven Krüdenscheidt. Dem Buch fehlte es irgendwie an allem - keine sinnvolle Handlung, Wendungen die absolut nicht nachvollziehbar waren und Emotionen hab ich gar keine gefunden 🙈


© Pixabay

9. Wenn du ein Tier sein könntest, welches würdest du gerne sein und warum?

Ein Adler. Ich finde, dass sie majestätische Tiere sind und sie können überall hinfliegen. Das wäre echt mal was schönes ... einfach frei fliegen und die Natur beobachten.




10. Was ist dein Lieblingsgericht?

Ah schwierig 😅 es gibt eine ganze Menge Sachen, die ich absolut liebe.
Da wären zum Beispiel: Nudeln und Tomatensoße von meiner Oma, Kartoffelsalat von meiner Mama, Kassler ist auch immer wieder genial. Ach ja ... und nicht zu vergessen die Erdbeertorte von meiner Oma 😉


11. Wo würdest du gerne leben, wenn du in allen Punkten eine Wahl hättest?

Irgendwo in der Natur. Das ist es ruhig und entspannend. Natürlich wäre es praktisch, wenn es in Reichweite eine Bibliothek mit den aktuellsten Bücher geben könnte, denn dann könnte ich lesen so viel ich will 😉



Julias & Kerstins Fragen

 
1. Da es der Sunshine-Award ist ... mögt ihr Sonnenschein oder bevorzugt ihr lieber Winter oder regnerische Tage?

Sonnenschein und Winter finde ich zusammen eine gute Kombination. Vor allem bei Skifahren ist das echt genial 😉





2. Gibt es einen Autor/eine Autorin, die ihr in letzter Zeit wiederentdeckt habt, nachdem ihr lange nichts mehr von ihm/ihr gelesen habt?

Eigentlich nicht. Das liegt aber auch eher daran, dass ich meine LieblingsautorInnen regelmäßig verfolge und immer wieder mal was von ihnen lese. Und ansonsten vervollständige ich aktuell eher Reihen, da entdecke ich also auch keinen wieder^^


3. Gab es schon Situationen, in denen ihr euch gewünscht habt, ihr hättet euch ein Buch eingepackt, nach dem ihr es doch nicht getan habt?

Nope. Das liegt aber auch eher daran, dass ich den Tolino immer einstecke, auch wenn ich weiß, dass ich nicht zum lesen kommen werde. Es könnte ja doch mal der Fall eintreten und dann bin ich vorbereitet 😉


4. Lest ihr gerne traurige Bücher oder braucht ihr eine 'Happy-End-Garantie'?

Also eine Garantie auf ein Happy End brauche ich nicht, aber es wäre schon schön, wenn es eins gäbe. Prinzipiell ist es mir aber am liebsten, wenn das Ende zum Buch passt und da gibt es halt nicht immer in allen Belangen ein Happy End. Traurige Bücher lese ich aber nur sehr selten.


5. Was macht euch am Bloggen besonders viel Spaß?

Zum einen, dass ich nach Lust und Laune über Bücher reden kann. Und zum anderen der Austausch mit anderen BloggerInnen und AutorInnen. Das macht einfach nur richtig Spaß und beinahe am schönsten ist es, wenn man sich dann auf Messen auch mal persönlich treffen kann 😊


ullstein
6. Welches Buch hat euch zuletzt einfach glücklich gemacht? War es ein Kauf, auf den ihr besonders lange gewartet habt, oder ein besonders tolles Ende?

Das war wohl "Herzflüstern. Julian & Markus" von Katharina B. Gross. Nachdem mein vorletzter Ausflug in das Genre mein Jahresflop geworden ist, hat mich diese Geschichte einfach von der ersten Seite an gefesselt und ich konnte nicht mehr mit lesen aufhören. So viele Emotionen, eine spannende Geschichte ... das Buch war einfach richtig schön 💖




7. Hattet ihr schon mal eine Leseflaute? Wenn ja: wie seid ihr da wieder rausgekommen?

Nein ... ich kann mich jedenfalls an keine erinnern 😅 Klar gab es auch mal Phasen, in denen ich weniger gelesen habe, aber das war eher bedingt durch private Umstände oder die Uni. Eine richtige Flaute hatte ich bisher noch nicht (hoffentlich kommt auch keine^^)


8. Nehmt ihr Bücher mit in den Urlaub? Oder lest ihr lieber zu Hause?

Sowohl als auch 😉 ohne Bücher (und ohne meinen Tolino) fahre ich nie in den Urlaub. Ich komme immer zum lesen, sei es auf der Autofahrt oder abends in der Unterkunft oder mal am Strand. Und zu Hause lese ich natürlich auch immer so oft es geht 😉


Pixabay
9. Habt ihr ein Lieblingsgenre? Eins, dass alle anderen aussticht?

Ich lese ja mittlerweile doch eine ganze Menge Genre. Aber mein Liebling wird wohl immer die Fantasy bleiben. Davon hab ich die meisten Bücher im Regal stehen und wahrscheinlich in meinem Leben auch die meisten gelesen. Ich finde es einfach immer wieder genial, wenn ich in neue Welten eintauchen kann 😊




10. Könnt ihr euch vorstellen, dass eure komplette Büchersammlung weg ist und ihr wieder bei Null anfangen müsstet? Könntet ihr dem etwas positives abgewinnen?

Ähhhhh ... Horrorszenario 😨😨😨 das will ich mir gar nicht vorstellen ... irgendwie hängt doch an jedem Buch mein Herz.
... aber ... wenn ich nochmal von vorne anfangen müsste, würden manche Bücher nicht mehr bei mir einziehen. Dafür wären es aber andere, also wäre das sicherlich auch nicht so positiv (... für mein Konto^^)


11. Gibt es Momente oder Auslöser, die euch dazu bringen, euch in Bücher zurückzuziehen? Gibt es auch Situationen, in denen ihr gar nicht lesen könnt?

Bei mir gibts eigentlich keine besonderen Momente, wo ich mich unbedingt zurückziehen will. Für mich ist es einfach eine Möglichkeit, mal dem Alltag zu entfliehen ... und das passiert in den unterschiedlichsten Momenten.
Es gab aber tatsächlich mal eine Situation, in der ich keine Nerven zum lesen hatte ... und das war, als mein Opa gestorben ist. Da konnte ich nicht lesen, keine Ahnung warum. Da hab ich dann aber zur Ablenkung intensiv gepuzzelt.



Ich nominieren mal niemanden. Wenn ihr mögt und Lust habt, könnt ihr gerne Ann-Sophies Fragen oder die von Julia & Kerstin beantworten 😊


Kommentare:

  1. Hallo Andrea,
    die Fragen von Ann-Sophie kenne ich ja auch zu gut :)
    Bei einigen deiner Antworten kann ich auch nur stumm meine Zustimmung geben. So ähnlich habe ich das an einigen Stellen auch beantwortet.
    Hermine stand bei mir auch zur Auswahl, hab mich aber letztendlich dann doch für Luna entschieden :D

    Der gute Tolino - ein treuer Begleiter. ^^
    Mittlerweile packe ich meinen E-Reader auch immer ein. Meisten komme ich zwar nicht dazu, aber man weiß ja nie wann sich doch mal eine Situation ergibt :)

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Hey,

    es freut uns sehr, dass du mitgemacht hast :) Deine Antworten sind auf jeden Fall interessant!
    Schön, dass "Herzflüstern" dir so gut gefallen hat - ich fand das Buch ebenfalls ziemlich gut, auch wenn ich ein paar kleinere Kritikpunkte hatte.
    Ich hoffe auch für dich, dass du nie eine richtige Leseflaute bekommen wirst - sie sind ziemlich ätzend^^ Bei Leserillen bin ich deiner Meinung; ich mag sie nicht, aber manchmal lassen sie sich eben nicht vermeiden und bei gebrauchten Büchern sind sie mir vergleichsweise egal. Und meine Sammlung würde ich ebenfalls nie hergeben wollen.
    Eine zweite Wohnung nur für Bücher stelle ich mir irgenwie cool vor, aber dann müsste man ja auch dauernd hin und her fahren und das wäre dann eher unpraktisch...

    Hab einen schönen Tag!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hätte dann schon dafür gesorgt, dass die zweite Wohnung in der Nähe ist, sodass man mal ganz flink rübergehen kann ;)

      LG Andrea

      Löschen

**Achtung**

Ab dem 25. Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email und IP-Adresse erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erkärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in den DATENSCHUTZRICHTLINIEN.