Freitag, 29. April 2016

[Rezension] Sylvia Day - Versuchung (Crossfire 1)


Zum Inhalt: Die Uniabsolventin Eva Tramell tritt ihren ersten Job in einer New Yorker Werbeagentur an. An ihrem ersten Arbeitstag stößt sie in der Lobby des imposanten Crossfire-Buildings mit Gideon Cross zusammen - dem Inhaber. Er ist mächtig, attraktiv und sehr dominant. Eva fühlt sich wie magisch von ihm angezogen, spürt aber instinktiv, dass sie von Gideon besser die Finger lassen sollte. Aber er will sie - ganz und gar und zu seinen Bedingungen. Eva kann nicht anders, als ihrem Verlangen nachzugeben. Sie lässt sich auf ein Spiel ein, das immer ernster wird, und entdeckt ihre dunkelsten Sehnsüchte und geheimsten Fantasien. [Cover-/Textquelle: Heyne]




Meine Meinung: guter Start in die Reihe, aber noch Luft nach oben :D

Die Story an sich finde ich sehr interessant. Man wird sofort in die Geschichte geworfen und muss sich erstmal nach und nach die Geschichte erschließen. Ich finde das eigentlich ganz gut, es hält die Spannung definitiv oben. Von Anfang an wird deutlich gemacht, dass beide Hauptcharaktere eine schwere Vergangenheit hatten, aber erst im Laufe des Buches bekommt man wirklich eine Antwort darauf, was das ist. Aber nicht wirklich zufriedenstellend. :/
Das Buch wird als Erotikroman betitelt und ich finde, dass das auch zutrifft. Jedoch muss ich auch gestehen, dass der Klappentext ein bisschen mehr verspricht als das Buch am Ende hergibt. Aber ich denke, dass da eher in den Folgebänden mehr dazu kommt. :)

Die Hauptcharaktere werden sehr gut beschrieben und ich kann ihr Handeln und ihre Situation sehr gu tnachvollziehen. Es wirkt vor allem authentisch und realistisch. :)
Ich bin gespannt, welche "Leichen" die beiden noch im Keller haben.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssing und lässt sich sehr schnell lesen. Gepickt mit der Spannung und der Erotik macht es das Buch zu einem kleinen Highlight.
(Und ich finde es um Längen besser als SoG)

Mein Fazit? Leseempfehlung, wobei ich auch hier wieder sage, dass es nicht jedermanns Geschmack sein wird :)


Donnerstag, 28. April 2016

[Neuerscheinungen] Mai 2016


Hier mal eine Auflistung der Neuerscheinungen, die ich interessant finde :D

Erscheinungstermin: 5.5.16
Eleanor ist anders als die Mädchen an ihrer Schule. Während jene shoppen gehen, hockt sie als leidenschaftliche Gamerin zu Hause und spielt bis tief in die Nacht heroische Online-Spiele. Bis eines Tages das Unmögliche wahr wird und sie im neuesten Trendgame »Ebelle« aufwacht. Ohne Waffe und in Schuluniform muss sie sich von Null auf ein Überleben sichern, Aufgaben erfüllen und vor allem einen Weg zurück in die Realität finden. Gar nicht so leicht, wenn man sich in einem mittelalterlichen Reich befindet, das kurz vor einem Krieg steht und in dem man noch nie etwas von heißen Duschen oder Smartphones gehört hat. Aber Eleanor ist eine gute Spielerin. Sie lernt die richtigen Leute kennen, schlägt sich durch und gewinnt sogar das Herz eines entscheidenden Kämpfers. Währenddessen braut sich über Ebelle ein Unheil zusammen, das nur sie aufhalten kann… [Cover-/Textquelle: Carlsen Impress]



Erscheinungstermin: 05.16

Deine Seele gegen eine Gabe. Oder einen Fluch?
Es heißt, es sei gar nobel, sein Leben für das eines geliebten Menschen zu geben. Doch niemand hat davon gesprochen, wie es sich anfühlt, diejenige zu sein, die diese Bürde auf sich nimmt. Darf man eine solche Entscheidung bereuen?
Diese Frage stellt sich Emery in ihren dunkelsten Momenten. Denn weder ihre Mutter noch ihre Schwester wissen, auf was sie alles verzichtet, um ihnen ein normales Leben zu ermöglichen. Ein Fremder war es, der ihr für ihre Seele eine Gabe versprach – die Fähigkeit, in gefährlichen Situation wie ein Phönix in Flammen aufzugehen. Doch auch wenn der Phönix für neues Leben steht, bringt jede Verwandlung Emery einen Schritt näher an den Tod.
Um dies zu verhindern, macht sich Emery verzweifelt auf die Suche nach einer Möglichkeit, um den Handel rückgängig zu machen. Dabei soll ihr Nael helfen, der ihr eine Ausflucht aus ihrem alten Leben bietet. Aber ihm sind seine eigenen Dämonen dicht auf den Fersen … [Cover-/Textquelle: Drachenmond]




 Erscheinungsdatum: 25.05.16
„Du brauchst einen Plan. Du brauchst jemanden, der dir hilft. Nur so hast du eine Chance!“ Ihre Flucht ist missglückt. Emilian ist verschwunden. Alles ist voller Blut. Robin will zurück, will ihn aus der Gewalt der Tauren befreien. Aber als sie durch den Wald rennt, stürzt sich plötzlich jemand auf sie. Ein Fremder. Und er will sie nicht töten, sondern schützen. Robin begreift, dass sie nur mit Hilfe der anderen Sternenvölker die Macht der Tauren brechen und so Emilian und die Leonen retten kann. Doch ihr bleibt nicht viel Zeit. Ihre Kräfte schwinden zusehends … [Cover-/Textquelle: FJB]






 Erscheinungsdatum: 05.16

»Wir haben nach neuen Welten gesucht, aber keine gefunden. Also nahmen wir die unsere und versuchten, sie schöner und leuchtender zu machen. Doch je mehr Licht wir ihr gaben, umso tiefer wurden ihre Schatten.«
Mara hat vergessen, dass sie bereits seit Hunderten von Leben vor den Wächtern des ewigen Systems flieht. Durch den Mord an ihr wollen sie den Weg aller Seelen zur Perfektion ebnen.
Ihr Dasein wird in diesem Leben lediglich von ihrer immensen Angst vor Uhren bestimmt. Doch als die Wächter sie erneut aufspüren, um sie aus dem Kreislauf der Wiedergeburten zu tilgen, verschiebt sich das Gleichgewicht der Dimensionen: Uralte Erinnerungen kehren zurück, eine längst vergessene Liebe erwacht von Neuem und Kriege spalten den Planeten.
Und über allem schwebt die Frage: Wenn die ganze Welt dich hasst, würdest du dich trotzdem für sie opfern? [Cover-/Textquelle: Drachenmond]




Erscheinungstermin: 02.05.16
Manchen Leuten fehlt einfach jeder Ehrgeiz. Devon Sinclair beispielsweise ist davon überzeugt, dass Lila das 'Turnier der Klingen' für sich entscheiden kann – dabei sollte er als ihr Kontrahent lieber daran arbeiten, sie zu besiegen. Doch was der eine nicht hat, hat der andere zu viel: Mysteriöse 'Unfälle' sorgen dafür, dass ein Teilnehmer nach dem anderen aus dem Wettkampf scheidet. Irgendjemand möchte gewinnen, um jeden Preis! Als wäre das nicht schon Grund genug zur Sorge, hat Schurke Victor Draconi bereits einen finsteren Plan geschmiedet, um Devon und Lilas Freunden zu schaden. Und dann ist da noch ein Mörder in der Stadt, der es auf die Monster von Cloudburst Falls abgesehen hat. Eins sei damit ein für alle Mal bewiesen: Manchmal sind Menschen die eigentlichen Monster … [Cover-/Textquelle: ivi/Piper]



Erscheinungsdatum: 09.05.15
Gerechtigkeit hat ihren Preis – bist du bereit, ihn zu bezahlen? In der düsteren Welt der Zukunft herrscht eine Zweiklassengesellschaft: Die perfekten Alphas regieren und genießen alle Privililegien, die Omegas – ihre vermeintlich weniger perfekten Zwillinge – werden tagtäglich unterdrückt und gedemütigt. Nachdem die Insel der Omegas zerstört wurde, ist Cass, zusammen mit ihren Freunden Piper und Zoe, auf der Flucht. Irgendwo jenseits des Ozeans, so hoffen sie, gibt es ein Land, in dem das Omega-Brandzeichen auf ihrer Stirn keine Rolle mehr spielt. Doch dazu müssen sie erst einmal an die Küste gelangen, und Cass' ruchloser Zwillingsbruder Zach ist ihnen dicht auf den Fersen. [Cover-/Textquelle: heyne fliegt]


Erscheinungsdatum: 16.05.16
Clara sollte die glücklichste Frau auf der Welt sein: In wenigen Wochen wird sie den Mann heiraten, den sie liebt, dem sie verfallen ist mit Körper, Herz und Seele. Doch Alexanders Vater lehnt ihre Verbindung kategorisch ab, und Clara findet heraus, dass Alexander immer noch Geheimnisse vor ihr hat und sie heimlich beschatten lässt. Clara liebt Alexander, aber kann sie ihm auch vertrauen? Und ist ihre Liebe stark genug, um ihre Unabhängigkeit und ihr eigenes Leben für das Königshaus zu opfern? [Cover-/Textquelle: blanvalet]












Erscheinungsdatum: 27.05.16
Nachdem eine mysteriöse Krankheit alle Erwachsenen ausgelöscht hat, übernehmen Teenager das Kommando. In Manhattan organisieren sie sich in Clans. Donna und Jeff vom Washington Square Clan wagen sich auf die riskante Suche nach einem Gegenmittel. Gerade als sie zusammen mit einigen Freunden an ein Antiserum gelangen, wird die Clique getrennt. Jeff kehrt nach New York zurück, während es Donna nach England verschlägt. Dort wird sie vom britischen Geheimdienst immer wieder zu den Ereignissen kurz vor der Krise befragt. Und erst fast zu spät begreift sie: dort wo Jefferson ist, mitten in New York, liegt der Schlüssel zu einer noch viel größeren Bedrohung, als die Krankheit es jemals war. [Cover-/Textquelle: dtv]



Erscheinungstermin: 09.05.16
Anders als meine beiden Schwestern Violet und Lily stehe ich nie im Mittelpunkt. Jetzt bin ich an der Reihe. Die Zeit ist gekommen, meine Schwestern in den Schatten zu stellen, alles hinter mir zu lassen – und schon laufe ich direkt in die Arme eines geheimnisvollen Fremden. Doch was, wenn Caden mehr ist, als ich wollte? Sicher, bei ihm fühle ich mich begehrenswert und frei, doch da ist noch mehr, das ich nicht ganz einordnen kann – etwas Gefährliches. Vielleicht hat sich unsere „zufällige“ Begegnung doch nicht einfach so ergeben. Vielleicht hat er aus gutem Grund nach mir gesucht. Was immer seine Beweggründe sein mögen – ich kann nicht mehr zurück. Und vielleicht will ich das auch gar nicht. [Cover-/Textquelle: Heyne]



Erscheinungsdatum: 05.16
Nichts ist mehr wie früher, der Neidwald hat alles verändert.
Die Herrschaft des Rates über das Herz gerät zunehmend außer Kontrolle. Während Ava verzweifelt versucht, den Kristall der Macht zu zerstören, kämpft Karim um ihre verloren geglaubte Liebe. Im Kessel erhebt sich derweil ein dunkler Widerstand, der nur ein einziges Ziel verfolgt: das Herz und die Vielfalt der Gefühle zu zerstören. Ava und ihre Freunde stellen sich diesem entgegen, doch sie ahnen nicht, dass das Spiel gerade erst beginnt … [Cover-/Textquelle: Drachenmond]






Erscheinungsdatum: 24.05.16
Cia Vale hat die gefährliche Auslese überlebt, während sich Chaos und Wut in der Gesellschaft ausbreiten. Ein verheerender Bürgerkrieg steht bevor, und die Rebellen schmieden einen Plan, die grausame Regierung zu stürzen. Auch Cia ist bereit, um das Ende der Auslese zu kämpfen, aber sie kann es nicht alleine tun. Sie hofft auf die Loyalität ihrer Kameraden, doch das kann tödlich für sie enden. Denn Täuschung und Wahrheit liegen nah beieinander. Und der Einsatz ist hoch, denn auf dem Spiel steht das Leben all derer, die sie liebt. Wem kann Cia vertrauen? [Cover-/Textquelle: blanvalet]



Erscheinungstermin: 5.5.16
Caro weiß nichts von ihren Eltern. Nichts von dem Erbe, das in ihr ruht. Oder über den unheimlichen Typen mit den goldenen Augen, der sie seit ihrem Geburtstag zu verfolgen scheint. Kann es sein, dass eine Verbindung zwischen ihm und den mysteriösen Bränden besteht, die sich immer häufiger in ihrer Gegenwart entfachen? Caro muss erkennen, dass in ihr Kräfte schlummern, die nicht nur für sie äußerst gefährlich werden können. Sie ist die Nachfahrin einer uralten Linie von magischen Wesen – den Phönixen. Und damit fangen ihre Schwierigkeiten erst an. [Cover-/Textquelle: Carlsen Impress]






Erscheinungsdatum: 09.05.16
Der Kampf um die Freiheit 100 Jugendliche wurden aus dem Weltraum entsandt, um die Erde neu zu besiedeln. Womit sie nicht gerechnet hatten: Auf dem blauen Planeten gibt es immer noch Menschen - Menschen, die die Neuankömmlinge um jeden Preis vertreiben wollen. Nun spitzt sich die Situation noch einmal dramatisch zu: Auf der Raumstation geht die Luft aus, und eine kampfbereite Truppe rund um den zwielichtigen Vizekanzler Rhodes landet auf der Erde. Die 100 geraten endgültig zwischen alle Fronten, von überall droht Gefahr. Und nur gemeinsam werden die Jugendlichen die Freiheit, die sie auf der Erde gefunden haben, verteidigen können. [Cover-/Textquelle: heyne fliegt]






Erscheinungsdatum: 17.05.16
Niemals wird sie den Tag vergessen, an dem ihre Eltern starben. Die 17-jährige Emma Carstairs war noch ein Kind, als sie damals ermordet wurden, und es herrschte Krieg. Die Wesen der Unterwelt kämpften bis aufs Blut gegeneinander, und die Schattenjäger, die Erzfeinde der Dämonen, wurden fast völlig ausgelöscht. Aber Emma glaubt bis heute nicht, dass ihre Eltern Opfer dieses dunklen Krieges wurden, sondern dass sie aus einem anderen rätselhaften Grund sterben mussten. Inzwischen sind fünf Jahre vergangen, und Emma hat Zuflucht im Institut der Schattenjäger in Los Angeles gefunden. Eine mysteriöse Mordserie sorgt für große Unruhe in der Unterwelt. Immer wieder werden Leichen gefunden, übersät mit alten Schriftzeichen, ähnliche Zeichen wie sie auch auf den Körpern von Emmas Eltern entdeckt worden waren. Emma muss dieser Spur nachgehen, selbst wenn sie dafür ihren engsten Vertrauten und Seelenverwandten Julian Blackthorn in große Gefahr bringt … [Cover-/Textquelle: Goldmann]


Erscheinungsdatum: 07.05.16
Der Tag der Entscheidung rückt immer näher. Aber was, wenn Herz und Kopf gegeneinander arbeiten?
Ein Maskenball soll Prinz Lean Klarheit verschaffen. Doch seine Wahl muss warten, als erneut die schwarze Hexe auftaucht. Sie hat sich geschworen erst zu ruhen, wenn die Liebe im Keim erstickt ist. Das Königreich bangt nicht nur um den Prinzen, sondern auch um seine gesamte Zukunft.
Auch dieses Mal muss der Prinz nicht alleine gegen das Böse kämpfen. Heera steht ihm tapfer zur Seite, doch der Preis für den Sieg ist hoch. [Cover-/Textquelle: Maya Shepherd]




Hätte nicht gedacht, dass es so viele Bücher werden ;)

Was sind denn eure Highlights des nächsten Monats?


[Herzlich Willkommen]


Hallo ihr Lieben :D

Zu meiner Facebook-Seite gibt es jetz auch endlich den Blog. :D
Ihr glaubt gar nicht, wie viel Arbeit das alles macht und ich bin wahnsinng stolz auf das Ergebnis :D

Ich hoffe, ihr schmöckert ein bisschen ;)

Kommentiert doch mal, wie es euch gefällt :D

***Ich will euch noch was kleines verraten ;)
Erst wird auch noch ein Willkommensgewinnspiel geben ;)


Mittwoch, 27. April 2016

[Rezension] Francesca Haig - Das Feuerzeichen (1)


Zum Inhalt: Vierhundert Jahre in der Zukunft: Durch eine nukleare Katastrophe wurde die Menschheit zurück ins Mittelalter katapultiert. Es ist eine Welt, in der nur noch Zwillinge geboren werden. Zwillinge, die so eng miteinander verbunden sind, dass sie ohne einander nicht überleben können. Allerdings hat immer einer von beiden einen Makel. Diese sogenannten Omegas werden gebrandmarkt und verstoßen.

Es ist die Welt der jungen Cass, die selbst eine Omega ist, weil sie das zweite Gesicht besitzt. Während sie Verbannung, Armut und Demütigung erdulden muss, macht ihr Zwillingsbruder Zach Karriere in der Politik. Cass kann und will diese Ungerechtigkeit nicht länger ertragen und beschließt zu kämpfen. Für Freiheit. Für Gerechtigkeit. Für eine Welt, in der niemand mehr ausgegrenzt wird. Doch die Rebellion hat ihren Preis, denn sollte Zach dabei sterben, kostet das auch Cass das Leben … [Cover-/Textquelle: heyne fliegt]


Meine Meinung: solide Geschichte, die mich aber nicht komplett überzeugen konnte :)

Die Story an sich finde ich unglaublich interessant. Man wird am Anfang einfach in die Geschichte hineingeworfen, ohne das vorher erklärt wird, wie die Welt dort funktioniert. In kurzen Rückblicken wird dann auch die Sichtweise von Cass erklärt. Ich dachte zwischendurch immer, wie krass das alles doch ist.
Die Idee mit den Zwillingen und der daraus resultierenden Trennung ist im Grunde das Hauptthema des Buches und ich finde die verschiedenen Sichtweisen der Charaktere darauf echt interessant. :)
Leider fand ich das Buch größtenteils ein wenig zäh und hab mich zeitlich auch ein wenig gequält mit lesen.
Das Ende hat mich wiederum überrascht, und wenn ich ehrlich bin kann ich nur eins dazu sagen: OMG.

Die beiden Hauptcharaktere habe ich von Anfang an in mein Herz geschlossen. Cass is einfach nur eine starke Frau und ich mag ihre Art, gegen die Ungerechtigkeit zu kämpfen. :)
Kip is einfach nur süß :D und ich war ein wenig schockiert über seine Geschichte.

Der Schreibstil der Autorin ist an sich sehr flüssig, aber meiner Meinung nach lässt er sich nur gut lesen, wenn die Handlung sehr spannend ist. Ansonsten fand ich es ein wenig zäh.

Mein Fazit? Als Must-have würde ich das Buch nicht bezeichnen, aber dennoch bereue ich es nicht, es gelesen zu haben. Ich bin gespannt auf den zweiten Teil und wie sich die Geschichte dort noch entwickeln wird. :)


Donnerstag, 21. April 2016

[Rezension] Terry Brooks - Die Shannara Chroniken. Elfensteine


Zum Inhalt: Der Ellcrys, der heilige Baum der Elfen, stirbt. Mit ihm vergeht auch der Bann, der die Dämonen aus der Welt der Sterblichen fernhält, und die ersten dieser Bestien haben die magische Grenze bereits überwunden. Amberle Elessedil, die Tochter des Königs der Elfen, ist die einzige, die einen neuen Ellcrys pflanzen kann. Um das letzte Samenkorn des Ellcrys zum Leben zu erwecken, begibt sie sich auf gefährliche Reise zum Wildewald. Denn die Dämonen wissen von ihrer Aufgabe und sie werden alles tun, um sie aufzuhalten. Zum Glück steht ihr der junge Heiler Wil zur Seite – und mit ihm die Elfensteine von Shannara. [Cover-/Textquelle: blanvalet]




Meine Meinung: leider konnte mich das Buch nicht überzeugen :(

Die Idee der Geschichte finde ich eigentlich ganz gut. Jedoch muss ich sagen, dass das auch so ziemlich das einzige positive an dem Buch war. Die Story selbst wurde meiner Meinung nach elendig in die Länge gezogen, man hätte das alles auch in der Hälfte der Seiten erzählen können. Zudem fand ich das ganze Buch sehr vorsehbar, es gab lediglich eine Szene (und die auch erst auf Seite 709/735), die mich überraschen konnte. Die letzten 80 Seiten kamen mal im Ansatz an das heran, was ich von dem Buch erwartet habe. Das Ende selbst konnte mich dann allerdings nicht vom Hocker hauen, im Gegenteil ich hatte mehr erwartet.

Es gibt jede Menge handelnde Personen, die man näher kennenlernt.
Zum einen wären da Amberle und Wil, die das Samenkorn zum Leben erwecken wollen. Beide waren für mich keine starken Charaktere, die ständigen Selbstzweifel waren irgendwann nur noch nervig. Zum anderen wäre der Druide Allanon, der mir immer zu geheimnisvoll war.
Auch die anderen Charaktere konnten mich nicht wirklich von sich überzeugen.

Der Schreibstil des Autors war leider nicht meins. Es zog sich in die Länge und nach längerem lesen fand ich es nur noch ermüdend. :(
Zudem haben mich ein wenig die Sichtwechsel gestört, manchmal sprang man zwischen den beiden Haupthandlungssträngen hin und her, wusste aber nicht, wann genau das jetzt zeitlich spielt (parallel oder nacheinander).
Zudem hat mir eine Karte gefehtl, ich konnte mir die Entfernungen und die Orte selbst kaum vorstellen.

Mein Fazit? Ich kann hier leider keine Empfehlung aussprechen :(


[Rezension] Monica Murphy - Violet. So hot (Sisters in Love 1)


Zum Inhalt: Ich bin die mittlere Tochter, die Pflichtbewusste. Die, die sich für das Firmenimperium ihrer Familie aufopfert. Ich weiß nichts über Ryder McKay – nur, dass er in mir bisher ungekannte Gefühle weckt. Ich bin bereit, alles zu riskieren, nur um bei ihm zu sein – auch mein Herz und meine Seele. Alles. [Cover-/Textquelle: Heyne]








Meine Meinung: schöne Story, aber nicht übermäßig besonders :)

Die Story fängt an sich relativ spannend an, denn man wird ohne weiteres einfach mitten in die Geschichte von Violet hineingeworfen. Erst nach und nach bekommt man einen Einblick in ihr Leben und ihre Vergangenheit. Es kommen einige Höhepunkte, die man so vielleicht nicht erwartet, aber alles in allem finde ich die Geschichte nicht übermäßig besonders. Sie war genau das, was man bei dem Klappentext auch erwarten konnte. Ich finde die Story schön, so wie sie ist und die Liebesgeschichte hat schon etwas, aber irgendwie hat mir noch das gewisse Etwas gefehlt. 
Das Buch kann man als Erotikroman bezeichnen und man findet somit auch nicht grade wenig Sexszenen.

Violet, die Protagonistin, halte ich für eine starke Persönlichkeit und ich mag ihre Art sehr. Ryder dagegen ... nun ich will ihn mal als einen kleinen Bad Boy bezeichnen, aber irgendwie war er mir von Anfang an sympathisch. :)
Als Nebencharaktere fungieren auch Violets Schwestern Rose und Lily. Sie werden die Protagonisten der Folgebände sein und man hat hier schon einen Einblick in ihr Leben bekommen. Ich bin gespannt, was die beiden noch so auf dem Kerbholz haben :D

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich eigentlich sehr gut lesen. Das Buch wird sowohl aus der Sicht von Violet als auch von Ryder erzählt. Ich finde dies echt gut, da man einen guten Einblick in das Leben und die Gefühle von beiden bekommt und sie damit auch ein bisschen besser versteht. :)

Mein Fazit? Ich finde es lesenswert, glaube aber auch, dass es nicht jedermanns Geschmack sein wird.
Ich freue mich jedenfalls auf die folgenden Bände :D


[Rezension] C.C. Hunter - Im Dunkel der Nacht (Shadow Falls After Dark 3)


Zum Inhalt: Vampir-Mädchen Della Tsang weiß nicht, wo ihr der Kopf steht. Alles scheint aus den Fugen geraten zu sein: Chase Tallman, der Junge, in den sie sich verliebt hat, ist spurlos verschwunden. Die FRU - für die Della unbedingt als Ermittlerin arbeiten will - zweifelt an ihrer Loyalität. Und der Mordverdacht, der auf ihrem Vater lastet, scheint die Familie langsam auseinanderzureißen. Della wird klar, dass sie jetzt Himmel und Hölle in Bewegung setzen muss, um das Verbrechen endlich aufzuklären. Vielleicht kann der Geist ihrer Tante noch einmal helfen …
Tief in ihrem Herzen hofft Della, dass sich auch Chase wieder bei ihr meldet, wenn sie erst mal das Shadow Falls Camp verlässt und nicht mehr unter der ständigen Aufsicht des Campleiters Burnett steht. Denn welches Geheimnis verbirgt Chase eigentlich? Und wird es für ihn und das Vampir-Mädchen Della endlich ein Happy End geben? [Cover-/Textquelle: FJB]

Meine Meinung: grandioser Abschluss des Spin-Offs :D <3

Der Klappentext sgat eigentlich schon alles aus, was man über den Inhalt wissen sollte. Mehr kann ich gar nicht sagen, da würde ich nur spoilern. ;)
Die Handlung ist ein auf und ab der Gefühle, immer wenn man denkt, das is die Lösung, kommt ein neues Problem auf. Das Buch ist spannend bis zur letzten Seite und man konnte auch nicht wirklich erahnen, wo das alles noch hinführen sollte.
Das Ende war dann einfach nur schön. :D Und ich war richtig traurig, dass die Geschichte um Della nun zu Ende ist. :(
Ich hoffe ehrlich, dass es noch weitere Soin-Offs geben wird, da noch etliche Fragen bezüglich anderer Charaktere offen sind. :)

Die Hauptcharaktere sind weiterhin Della und Chase und die beiden können einen in den Wahnsinn treiben :D Beide haben Vorstellungen, die sie nicht aufgeben wollen und natürlich ist dann Stress vorprogrammiert. ;) Aber schlussendlich sind sie auf ihre Art einfach nur liebenswürdig. :D
Natürlich erfahren wir auch etwas über die anderen Bewohner von Shadow Falls und ich bin richtig neugierig, was mit denen noch passieren wird. :)

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich sehr schnell lesen. Gepickt mit der Spannung und auch dem vorherrschenden Humor wird das Buch zu einem Highlight. :D
Die Geschichte selbst ist diesmal aus der Sicht von Della und von Chase geschrieben, was das ganze nur spannender macht. :)

Mein Fazit? definitiv eine Leseempfehlung!!!!!!
Ich liebe die beiden Reihen um Shadow Falls und hoffe, dass noch mehr dazukommen werden :D


[Rezension] C.C. Hunter - Unter dem Nachthimmel (Shadow Falls After Dark 2)


Zum Inhalt: Nach ihrer Wiedergeburt muss sich Vampir Della entscheiden: Für wen schlägt ihr Herz
wirklich? Und ist ein Blutsbund stärker als ein Herzenswunsch?
Nachdem Della ihre Wiedergeburt nur knapp überlebt hat, fühlt sich ihr Körper fremd an. Und ihr Liebesleben wird komplett auf den Kopf gestellt, denn mit dem mysteriösen Vampir Chase Tallman, dem sie ihr Überleben verdankt, verbindet sie ungewollt ein irres Gefühl. Und plötzlich sind da auch noch Stimmen in ihrem Kopf. Sie verlangen von Della die Aufklärung eines Verbrechens, in das auch ihre Familie verwickelt zu sein scheint: Ihr Vater soll einen Mord begangen haben… [Cover-/Textquelle: FJB]



Meine Meinung: spannende und geniale Fortsetzung der Reihe :D <3

Ich liebe ja die Reihe Shadow Falls Camp Reihe und habe mich sehr gefreut, als ein Spin-Off um Della erschienen ist.
Der zweite Teil setzt im Grunde genau da an, wo der erste Teil aufgehört hat. Man wird in die Geschichte geworfen und auch sofort mit den Problemen konfrontiert. Das es wieder ein Geist ist, der Della um Mithilfe bei der Aufklärung eines Verbrechens bittet, macht die Sache nicht einfacher. Hinzu kommen die Familienprobleme und (was mich doch ein bisschen überrascht hat) Beziehungsprobleme. ;)
Die Handlung ist gepickt mit vielen Höhepunkten und ständig neuen Erkenntnissen. Zwischendurch bin ich aus dem Staunen nicht mehr herausgekommen :D
Das Ende hat dann wiederum einen Cliffhanger, aber wenigstens ist es kein ganz böser. ;)

Della und Chase sind hier die Hauptcharaktere und die beiden haben einiges auf dem Kasten. :) Ich mag beide und bin gespannt, was sie noch so für Mist anstellen werden.
Natürlich treffen wir auch wieder viele der alten Charaktere aus Shadow Falls Camp wieder. Am meisten bekommen wir von Burnett zu sehen, und je mehr ich über ihn lese, desto mehr mag ich ihn einfach. (auch wenn er manchmal einen Tritt in den Hintern verdient hätte ;) )

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich wirklich schnell lesen. Gepickt mit der Spannung macht es das Buch zu einem Bestseller und ich konnte es einfach nicht mehr aus der Hand legen. :)


Mein Fazit? Klare Leseempfehlung :D wie froh bin ich, dass Band 3 neben mir liegt ;)


[Rezension] Julie Kagawa - Tor der Dämmerung (Unsterblich 1)


Zum Inhalt: Dunkelheit ist über die Welt gekommen. Die Städte liegen in Ruinen, und über die letzten Menschen herrschen Vampire. In dieser Welt lebt die ebenso eigensinnige wie mutige Allie. Um zu überleben, stiehlt und plündert sie in den gefährlichsten Gegenden. Als Allie eines Nachts von einem mächtigen Vampir erwischt wird, stellt sie dieser vor eine unglaubliche Wahl: Tod oder Unsterblichkeit. Allie wird selbst zum Vampir und nutzt ihre neue Macht, um sich einer Rebellengruppe anzuschließen. Zum ersten Mal in ihrem Leben lernt sie Freundschaft und sogar Liebe kennen. Nur wie lange kann sie ihren Blutdurst noch unterdrücken? [Cover-/Textquelle: Heyne]




Meine Meinung: spannende Geschichte mit vielen Höhe- und Tiefpunkten :)

Die Idee der Story finde ich echt interessant. Das Mädchen, welches in einer Vampirstadt aufwächst, Vampire um alles in der Welt hasst und schließlich selbt zum Vampir wird. An sich ist so etwas nicht neu, dennoch hat mich die Story immer wieder überaschen können. :)
Auf dem ganzen Weg lernt man verschiedenste Charaktere kennen, die alle auf ihre Weise zur Entwicklung der Geschichte beitragen.^^
Die Story ist geprägt von den Höhepunkten, dazwischen gibt es allerdings auch immer wieder Passagen, die sich elendig ziehen und keine wirkliche Spannung enthalten.
Das Ende hat es dann aber doch wieder in sich und ich habe es so nun wirklich nicht erwartet. Das lässt einiges für den zweiten hoffen. :)

Allie habe ich als starke Persönlichkeit kennengelernt, die sich so schnell von niemandem einschüchtern lässt. Sie kämpft für ihre Mitmenschen genauso sehr wie für sich selbst. Ich hab sie von der ersten Seite an in mein Herz geschlossen. :)
Dazu kommen noch ganz viele andere Charaktere, die ich definitiv nicht missen möchte ... Kanin, Zeke :D
Auch die Bösen haben diesen Band bereichert und ich freue mich irgendwie schon darauf, dass wir sie auch wiedertreffen werden :)

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich eigentlich sehr gut und schnell lesen. In den langwierigen Passagen war er aber dann doch ein bisschen quälend.

Ich habe lange überlegt, ob ich 3 oder 4 Sterne geben soll. Schlussendlich sind es 4 geworden, da für mich die gute und spannende Handlung doch überwiegt im Vergleich zu den langwierigen Passagen :)

Mein Fazit? Leseempfehlung :D


[Rezension] Amanda Frost - Vom Tod geliebt (2)


Zum Inhalt: Was könnte eine erfolgreiche Fantasy-Autorin mehr begeistern als ein Zusammentreffen mit einem Wesen der Unterwelt? Natürlich nichts! So ist Olivia hin und weg, als sie den smarten Alexander kennenlernt, der von sich selbst behauptet, der Tod persönlich zu sein. Als sie jedoch herausfindet, dass er sie belogen hat, bricht für sie eine Welt zusammen. Was sie allerdings nicht weiß: Die einzige Chance, Alexanders Leben zu retten, ist ihre Liebe! Ist der Tod das Ende oder erst der Anfang? [Cover-/Textquelle: Amanda Frost/Amazon]






Meine Meinung: spannende Story, ein Schuss Erotik und alles in allem ein überzeugendes Buch :D

Die Story finde ich richtig schön gemacht. Man lernt endlich Olivia kennen, die wir im ersten Teil ja schon in ein paar Szenen getroffen haben. Man liest viel über ihre Vergangenheit und ich finde es echt spannend, welche Erkenntnisse da so zu Tage treten.
Man lernt auch Luzifer besser kennen und ich fand auch das ziemlich interessant :)
Die Story ist an sich sehr spannend geschrieben und hält viele Überraschungen bereit :)

Olivia ist ein starker Charakter und sie hat mich mit ihrer Art doch überrascht. Nach dem ersten Teil hatte ich eine andere Meinung von ihr, aber sie konnte mich dennoch von sich überzeugen. :D
Alex ist einfach nur liebenswürdig. Auch wenn er am Anfang Mist baut, hab ich ihn trotzdem sofort in mein Herz geschlossen :D

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich sehr schnell lesen. Gepickt mit der Spannung und der Erotik kann man das Buch zwischendurch kaum aus der Hand legen :D
Ich muss aber auch sagen, dass mir der erste Teil ein bisschen besser gefallen hat.

Mein Fazit? auf jeden Fall eine Leseempfehlung :D Die Reihe ist super und ich bin schon gespannt, was der dritte Teil so für Überraschungen bereit halten wird ;)


[Rezension] Talira Tal - Dämonenfessel (Die Gilde der Rose 1)


Zum Inhalt: Durch Intrigen eines abgewiesenen Verehrers wird Freyja Rose im Jahr des Herrn 1616 zum Tode verurteilt. Noch ahnt sie nicht, dass sie tatsächlich eine Hexe ist. In der Nacht zu ihrem achtzehnten Geburtstag träumt sie von ihrer verstorbenen Großmutter. Freyja erfährt, dass ein mächtiger Dämon, Zeratostus, ihre verschwundene Mutter entführt hat und diese nun auf Rettung hofft. Mit Hilfe ihrer beiden magischen Vögel Blitz und Donner und deren Eiern reist Freyja 400 Jahre in die Zukunft, um die Mutter zu retten. Im Kampf gegen den Dämon stehen ihr ein Werwolf, eine Medusa und viele andere Fabelwesen zur Seite. [Cover-/Textquelle: Talira Tal]




Meine Meinung: hammergeiles, spannendes und sehr emotionales Buch :D <3

Die Story finde ich unglaublich interessant und auch sehr spannend. Das Buch hat viele Höhepunkte innerhalb der Geschichte und einer spannender und emotionaler als der andere. Man lernt viele Fabelwesen kennen, die man so vielleicht auch nicht erwartet.
Die Geschichte ist aus mehreren Sichten geschrieben, man bekommt also einen relativ guten Einblick in die Sichtweisen von beinahe allen Personen. :) Ich finde das richtig super, auch wenn ich manchmal ein bisschen darüber aufgeregt habe, wenn die Personensicht gewchselt wurde. ;) Aber so sind Autoren, dadurch wurde das Buch für mich nur umso spannender. :)
Das Ende ... dazu werd ich jetz mal nix sagen, denn dabei kann man nur spoilern ;) Aber so viel sei gesagt, es kommt ein zweiter Teil :D

Es gibt sehr viele Charaktere, irgendwie haben sich die meisten in mein Herz geschlichen :D <3
Ich mag Freyja, auch wenn sie ein bisschen verpeilt in der neuen Welt ist, ist sie dennoch ein starker Charakter und ich liebe sie für ihre Art. :)
Michel oder Michael ... mein knuddeliger Werwolf :D Manchmal macht er ein paar dumme Sachen, aber erst in einfach nur liebenswürdig :D
Und dann sind da noch Axara, Blitz und Donner, Katharina, Vick, Nat, Gabriel .... sie alle liebe ich auf ihre Weise :D
Und wen mag ich nicht ... Zera, wen sonst ;) wobei Gar auch nicht wirklich mein Favorit ist ;)

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich echt schnell lesen. Durch die Spannung und Emotionalität kann man das Buch eigentlich gar nicht aus der Hand legen. :D

Mein Fazit? klare Leseempfehlung!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! <3
Spannung, Emotionen, Fabelwesen ... das Buch hat alles, was ein Bestseller meiner Meinung nach braucht ;D


[Rezension] Kiera Cass - Selection Stories. Liebe oder Pflicht


Zum Inhalt: Bevor America zum Casting antrat, um die Hand des Prinzen von Illéa zu erobern, gehörte ihr Herz einem anderen. Dass dieser andere nun ihr Leibwächter am Königshof ist, macht America die Entscheidung für einen der beiden nicht eben leichter.
Doch wie erleben Prinz Maxon und Americas Jugendliebe Aspen eigentlich das Casting? Gab es in Maxons Leben noch andere Mädchen? Und was spricht der Prinz mit den anderen Bewerberinnen, wenn er gerade kein Date mit America hat? Was ist Aspens schlimmster Alptraum? Vor allem aber: Welche Fäden zieht Maxons Vater, der König, hinter den Kulissen? [Cover-/Textquelle: Fischer]




Meine Meinung: schöne Zusatzgeschichte :)

Ich finde es spannend, mal zu lesen, wie Maxon und Aspen das Casting wahrgenommen haben. Ich muss dazu sagen, dass es bei Aspen genau so war, wie ich es erwartet habe und wie man es aus der Reihe auch schon erwarten konnte. Bei Maxon war ich dann doch ein wenig überrascht gewesen, ganz so hab ich das aus der eigentlichen Reihe nicht herausgelesen.
Die Storys sind sehr kurz gehalten und man bekommt einen relativ guten Einblick in die Sicht der beiden Jungen. Allerdings sind keine großen Erkenntnisse dabei, auch keine Spoiler, weswegen das Buch ein schöner Zeitvertreib zwischendurch ist. :)

Zu den Charakteren kann man gar nicht so viel sagen, weil ich nicht wirklich neue Erkenntnisse bekommen habe. Aspen ist immer noch liebenswürdig und darauf bedacht, America zu beschützen.
Maxon hat mich ein bisschen überrascht, zwischendurch tauchte in meinen Gedanken doch tatsächlich mal das Wort 'Weichei' auf.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und aufgrund der geringen Seitenzahl hat man das Buch schnell gelesen. :)

Was ich noch sehr schön finde, sind die Stammbäume von Aspen, Maxon und America, die man im hinteren Teil des Buches findet. Auch wenn man mit den meisten Namen nichts anfangen kann, ist es doch interessant zu sehen, welche Sprünge manche Familienmitglieder in den Kasten gemacht haben.

Mein Fazit? Für Selection-Fans auf jeden Fall lesenswert :D


[Rezension] Talira Tal - Rad des Schicksals


Zum Inhalt: Lena Rausch wartet mit fast 25 Jahren noch auf den richtigen Mann. Ihre Nächte verbringt sie überdies mit furchtbaren Alpträumen. An ihrer neuen Arbeitsstelle triftt sie auf einen Chef, der ihr Herz höher schlagen lässt - und mehr als das. Aber an ihrem Traummann sind auch andere Frauen interessiert und die kämpfen mit harten Bandagen. Darüber hinaus treibt ein psychopathischer Mörder in der Stadt sein Unwesen. Eine mysteriöse Wahrsagerin gibt Lena einen Rat, der ihr Schicksal besiegeln wird. [Cover-/Textquelle: Talira Tal]





Meine Meinung: Erotik und Thriller - eine wunderschöne und gleichzeitig hochspannende Mischung :)

Die Idee der Story finde ich echt gut. Obwohl ich am Anfang nicht wirklich erahnen konnte, wohin uns diese Geschichte führen wird.
AM Anfang ist sie eigentlich noch recht harmlos, man liest viel Erotik heraus. Doch mit zunehmender Seitenzahl kommt dann der Thriller hinzu und an manchen Stellen hat er mich wirklich schockiert.
Das ganze wirkt vor allem sehr authentisch. :)
Es hat auch bis zum Ende gedauert, bis ich mir wirklich sicher war, wer der psychopathische Mörder ist. Irgendwie hatte ich zwischendurch mal jeden im Verdacht^^
Das Ende kam dann doch ein wenig überraschend und war für meinen Geschmack ein bisschen zu kurz gehalten.

Die Charaktere wirken sehr authentisch. Auch wenn ich über manche Aktionen eher den Kopf geschüttelt habe.^^
Am meisten mochte ich immer noch Lena, sie war mir von Anfang an sympathisch.
Bei Paul hab ich ein wenig gebraucht, bis ich mit ihm warm geworden bin er war mir ein wenig zu arrogant.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich sehr schnell lesen. Die Geschichte selbst liest man aus mehreren Sichten und ich fand es am Anfang ein wenig gewöhnungsbedürftig, aber manchmal der Wechsel nicht komplett ersichtlich war. Aber nach ein paar Seiten hat sich das dann auch gelegt. :)

Für meinen Geschmack hätte es noch ein bisschen mehr Erotik und auch Thriller sein können. Dennoch ist es ein gutes Buch und ich habe es gern gelesen :)

Mein Fazit? Es wird nicht für alle etwas sein, aber ich spreche dennoch eine Leseempfehlung aus :)


[Rezension] Markus Heitz - Fatales Vermächtnis (Ulldart - Die Zeit des Neuen 3)


Zum Inhalt: Die Ereignisse auf dem Kontinent spitzen sich zu: Lodriks Tochter Zvatochna übt sich in der Magie der Nekromanten und versammelt ein Heer aus Seelen um sich. Doch nicht nur Lodrik, sondern auch Vahidin stellt sich ihr entgegen. Und die Qwor setzen ihren vernichtenden Feldzug fort. Es gibt nur eine Hoffnung: Ritter Tokaro und seine Gefährten begeben sich in Kalisstron auf die Suche nach der aldoreelischen Klinge und dem Amulett, dessen Macht allein Ulldart noch retten kann … [Cover-/Textquelle: Piper]






Meine Meinung: krönender Abschluss einer wundervollen Reihe :D

Die Geschichte geht nahtlos da weiter, wo sie im zweiten Teil aufgehört hat. Man wird wieder in die Geschehnisse um Ulldart hineingeworfen und landet inmitten von Kämpfen, Schlachten und Intrigen. Das Buch ist geprägt von entscheidenen Schlachten, was man aber bei dem letzten Teil einer solchen Reihe doch erwarten kann. Jedoch ging es hin und wieder anders aus, als man es erwartet. Die Intrigen finden ihre Höhepunkte, aber den Charakteren gelingt es, viele aufzudecken. Ich finde es schön, dass die Charaktere wieder zusammen finden und gemeinsam gegen die Feinde kämpfen.
Das Buch ist für sich gesehen das Ende der Geschichte um Ulldart und doch sind noch ein paar Fragen offen geblieben, die auf eine weitere Geschichte hoffen lassen (im Nachwort spricht auf Markus Heitz davon, dass er sich die Möglichkeit offen halten möchte, nach Ulldart zurückzukehren). :)

Die Charaktere sind im Grunde die gleichen wie aus den vorherigen Teilen und ich habe viele liebgewonnen ... Fiorell, Perdor, Norina, Lodrik, Lorin, Soscha, Tokaro und wie sie nicht alle heißen :)
Viele von ihnen machen im letzten Teil große Veränderungen durch und dennoch geht ihr Wille nicht verloren. :)

Den Schreibstil des Autors finde ich immer noch ein wenig anstrengend, aber mit der Zeit hat man sich eingelesen und durch die Spannung konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen :D

Mein Fazit? Für Ulldart-Fans ein Muss und auch für alle anderen echt lesenswert :D


[Rezension] Victoria Aveyard - Die rote Königin (Die Farben des Blutes 1)


Zum Inhalt: Rot oder Silber – Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die – und nur die – besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen geglaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben – und ihr Herz … [Cover-/Textquelle: Carlsen]

Meine Meinung: wundervoller, spannender Auftakt einer Reihe :D <3

Das Buch hat mich von der ersten Seite in seinen Bann gezogen und erst mit der letzten Seite wieder losgelassen. :D
Ich finde die Idee der Story unglaublich interessant und es wurde auch sehr spannend umgesetzt. Man hüpft von einem Höhepunkt zum nächsten und somit konnte ich das Buch kaum zur Seite legen.
Ich fand es sehr schön, dass man mit Mare zusammen die Welt der Silbernen erkunden konnte und auch die Leute, die sich darin bewegen. An manchen Stellen fand ich die Story ein bisschen vorhersehbar, aber irgendwie hat ihr das nicht geschadet. :) Ich habe mich dann eher darüber gefreut, wenn es dann doch ein kleines bisschen anders kam, als ich es erwartet habe. :D
Das Ende lässt vieles offen und ich verlange sofort nach dem 2.Teil :D

Die Charaktere finde ich sehr vielschichtig. Man hat ja aus jeder Schicht und mit jedem Charakter etwas dabei gehabt. Die einen, hat man von Anfang gemocht, die anderen konnte man gar nicht leiden.
Das treffenste Zitat für alle Charaktere: "Jeder kann jeden verraten."
Und dem getreu versucht man natürlich immer herauszufinden, wer ein Verräter ist.
Die Hauptcharakterin Mare mochte ich von Anfang an, das gleich gilt für Kiliorn und Cal. :D <3 Sie alle haben sich in mein Herz geschlichen :D

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich sehr schnell lesen. Gepickt mit der Spannung wird das Buch zu einem Highlight, dass man kaum aus der Hand legen kann. :D

Mein Fazit? LESEEMPFEHLUNG :D
Und möge der 2. Teil der schnell auf deutsch erscheinen :D <3


[Rezension] Markus Heitz - Brennende Kontinente (Ulldart - Die Zeit des Neuen 2)


Zum Inhalt: Die Ereignisse auf Ulldart spitzen sich zu: Die einstige Herrscherin von Tersion kehrt aus dem Exil zurück und will die Macht an sich reißen. An der Westküste des Kontinents taucht eine Flotte mysteriöser Kriegsschiffe auf und zieht in die Schlacht gegen das kensustrianische Heer. Doch wer sind die Fremden, und welche Ziele verfolgen sie? Norina, die Herrscherin Tarpols, entgeht nur knapp einem Anschlag auf ihr Leben. Endlich begreift Lodrik, wie viel ihm Norina bedeutet. Doch es scheint, als komme diese Erkenntnis zu spät, denn Norina gerät in eine Falle … [Cover-/Textquelle: Piper]




Meine Meinung: besser als der erste Teil, viel Spannung und viele Intrigen :D

Allein der Titel regt ja schon zum nachdenken an ... Brennende Kontinente, mir warfen sich gleich ein paar Fragen auf: welcher Kontinent, warum, wer ist schuld???
Mit ein paar dieser Fragen wird man im Buch konfrontiert.
Die Handlung wird ein wenig komplexer als die des ersten Teils. Der handelnde Personenkreis bleibt mit wenigen Ausnahmen allerdings bestehen, so dass da zumindest keine Verwirrung auftritt. ^^
Ansonsten hat es die Geschichte an mehreren Stellen geschafft, mich zu verwirren. Ständig wechseln die Länder die Seiten und irgendwann weiß man gar nicht mehr so genau, wer eigentlich wen zum Feind hat. Denn auch alte Feindschaften können begraben werden. Das Buch enthält viele Intrigen und das macht es natürlich auch spannend. Das Ende hat nicht wirklich einen Cliffhanger, allerdings bleibt man schon mitten in der Geschichte stehen.
Das einzige, was mich ein bisschen gestört hat, war die Tatsache, dass es an manchen Stellen (trotz der Intrigen) sehr vorhersehbar geworden ist.

Zu den Charakteren kann man nicht viel sagen, im Kern bleiben es ja die gleichen. Wobei ich mich die Entwicklung des ein oder anderen Charakters doch sehr stark überrascht hat, aber das im Angesicht der Story wahrscheinlich nicht anders zu erwarten war.

Mittlerweile habe ich mich auch in den Schreibstil reingelesen und konnte das Buch somit sehr schnell durchlesen. Die Spannung und die Intrigen haben auch dazu beigetragen, dass ich das Buch zwischendurch kaum aus der Hand legen konnte.

Mein Fazit? Für Ulldart-Fans ein Muss und wer den ersten Teil schon kennt, der sollte auf jeden Fall weiterlesen. ;)
Ich bin gespannt, was der 3. Teil noch so bereithält ... denn der Titel "Fatales Vermächtnis" lädt ja auch schon wieder zum überlegen ein ... ;)


[Rezension] Markus Heitz - Trügerischer Friede (Ulldart - Die Zeit des Neuen 1)


Zum Inhalt: Nach der verheerenden Schlacht ist auf dem Kontinent Ulldart wieder Frieden eingekehrt. Doch die Ruhe trügt: Während Lodrik sich immer weiter zurückzieht, plant seine erste Frau Aljascha, an eine der mächtigen aldoreelischen Klingen zu gelangen, um die Herrschaft über Tarpol zu übernehmen. Und im fernen Norden ist jemand erschienen, den alle für tot gehalten haben. Die ehemaligen Kampfgefährten müssen erneut zusammentreffen, um Schlimmeres zu verhindern … [Cover-/Textquelle: Piper]






Meine Meinung: solider Auftakt der Story, aber noch viel Luft nach oben

Ich hab mich sehr gefreut, dass die Geschichte um Ulldart und seine Bewohner fortgeführt wird.
Die Story finde ich immer noch unglaublich spannend, sie jedoch auch komplexer geworden. Es laufen sehr viele Einzelgeschichten parallel ab und manchmal wird es dadurch ein bisschen unübersichtlich. Ich fand es gut, dass der Prolog nochmal ein Rückblick auf die Geschehnisse aus der vorherigen Reihe gab.
Die Story ist geprägt von vielen Hauptereignissen, jedoch fehlt mir manchmal ein bisschen die Spannung.

Es gibt viele unterschiedliche Charaktere. Sie alle zu beschreiben, würde ewig dauern. Aber ich freue mich darüber, dass man viele Charaktere aus der vorherigen Reihe wieder getroffen hat.
Jedoch muss ich auch sagen, dass ich ich die vielen Charaktere mittlerweile ein wenig zu viel finde, es wird ein bisschen unübersichtlich und man weiß überhaupt nicht mehr, wer wo eigentlich hingehört und wer in wem einen Todfeind sieht.

Den Schreibstil des Autors finde ich immer noch gewöhnngsbedürftig. Ich muss mich am Anfang immer erst einlesen und das hat hier leider wieder sehr lange gedauert. Aber danach haben die Spannung und die Story dazu beigetragen, dass ich das Buch mit mehr Freude gelesen habe.

Mein Fazit? Für Ulldart-Fans ist das Buch auf jeden Fall ein Muss. Es ist aber auch für Neueinsteiger gut geeignet. Ich hoffe, dass der zweite Teil mich noch mehr von sich überzeugen kann. :)


[Rezension] Amanda Frost - Vom Tod geküsst (1)


Zum Inhalt: Er ist der Tod! Und er kommt, um sie zu holen! Doch was, wenn sie nicht sterben kann? Und zudem völlig fasziniert von dem teuflisch gut aussehenden Fremden ist? Diese Frage muss sich die Krankenschwester Lilly stellen. Denn anscheinend gibt es nur eine Alternative: Sie muss sterben, ansonsten wird Sebastian in der Hölle schmoren. Doch soll das wirklich das Ende sein? Wofür lebst du, wenn du längst gestorben bist? [Cover-/Textquelle: Amanda Frost]







Meine Meinung: packender Fantasyroman mit einem Schuss Erotik :D

Ich liebe dieses Buch :D
Die Story ist unglaublich toll und ich finde die Idee einfach nur grandios. Die Idee, dass jemand nach seinem Tod andere Menschen umbringt, finde ich interessant. Aber Sebastian ist da ja ein bisschen anders. Ich finde es schön, wie er sich im Laufe der Geschichte entwickelt. :)
Die Story ist spannend und von vielen Höhepunkten geprägt. Immer wenn man einen Schritt weiter ist, bekommt man eine neue Aufgabe zu lösen.
Das Ende ... es hat mich nicht überrascht, aber gefreut hab ich mich trotzdem :D Es kam dann doch ein bisschen anders, als ich es erwartet habe :D

Die Charaktere sind einfach nur liebenswürdig. :D
Sebastian und Lilly hab ich sofort in mein Herz geschlossen und mich immer wieder mit den beiden gefreut. <3 :D
Ich fand Luzifer, Thanatos und Gabriel zum Schreien komisch :D
Und Lena ist einfach nur die beste Freundin, die man sich wünschen kann :D

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich sehr schnell lesen. Gepickt mit Witz und Humor sowie der Spannung hat man das Buch sehr schnell durchgelesen und kann es zwischendurch kaum aus der Hand legen :D
Für meinen Geschmack hätte ein bisschen mehr Erotik drin sein können.

Mein Fazit? klare Leseempfehlung :D
Ich freue mich schon auf den zweiten Teil :D


[Rezension] Geneva Lee - Royal Passion (1)


Zum Inhalt: Ein Blick, ein Kuss und nichts ist mehr wie zuvor ...
Auf ihrer Abschlussfeier an der Oxford University trifft Clara Bishop auf einen attraktiven Fremden. Ohne Vorwarnung zieht er sie an sich, küsst sie leidenschaftlich und verschwindet. Clara hat keine Ahnung, wer der Unbekannte ist – bis ein Bild von ihnen beiden in der Zeitung auftaucht: Ihr heißer Flirt ist Prinz Alexander von Cambridge, Thronfolger von England, königlicher Bad Boy …
Dieser Mann ist gefährlich, in ihm lauern Abgründe, die Clara ins Verderben stürzen können. Ist Clara dieser magischen Anziehungskraft gewachsen? [Cover-/Textquelle: blanvalet]


Meine Meinung: interessante Story, aber noch Luft nach oben :)

Über die Story an sich kann man nicht viel mehr sagen, als der Klappentext es schon tut. Wie man eigentlich erwarten kann, lässt sich Clara auf den Royal ein. Danach folgen Sex, Intrigen, Sex und Enthüllungen ... so kann man es ganz kurz zusammenfassen.
Ich muss ehrlich gestehen, dass das Buch so nicht wirklich viel Spannung enthält, irgendwie kam mir das schon aus After oder Shades of Grey bekannt vor. Dennoch muss ich sagen, dass das Buch anders ist, ich kann es allerdings noch nicht genau benennen ... vielleicht liegt es einfach daran, dass es ein bisschen authentischer wirkt ...

Die Hauptcharaktere sind Clara und Alexander.
Clara ist mir manchmal ein bisschen zu zurückhaltend, aber an den richtigen Stellen macht sie ihre Meinung deutlich. Irgendwie ist sie mir ein bisschen ans Herz gewachsen.
Alexander ... ihn kann ich einfach nicht richtig einschätzen ... macht euch selber ein Bild von ihm.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich ziemlich gut lesen. Ich konnte das Buch zwischendurch gar nicht mehr aus der Hand legen. :)

Mein Fazit? Ich gebe eine Leseempfehlung ... aber ich denke auch, dass dies ein Buch ist, was für viele auch Geschmackssache ist.
Ich bin jedenfalls gespannt auf den zweiten Teil. :)